'+_.D(b)+"

View Erik Soepenberg’s profile on LinkedIn, the world's largest professional community. Erik has 2 jobs listed on their profile. See the complete profile on LinkedIn and discover Erik’s Title: Senior lecturer and researcher at .

Axel Springer verkauft Gold und Silber! Wo das Unternehmen auf ein harscheres Wettbewerbsumfeld und Konkurrenten wie Amazon trifft, die selbst nur an der Weltherrschaft aber nicht an starken Gewinnen interessiert sind. Unmittelbar nach dieser Notierungsaufnahme füllte sich das Orderbuch in Kanada wie von Zauberhand und die Aktie stieg vom Tief bei 0. So auch im Edelmetall-Bereich.

"+_.D(f)+"

 · Martin Siegel ueber Silber und Minenaktien Responsa Liberta TV. Loading Unsubscribe from Responsa Liberta TV? Cancel Unsubscribe. Working.

Der gestrige Kursgewinn war ein schöner Anfang und ich erlaube mir die Prognose, dass hier weitere Gewinne folgen werden. Das wäre für einen Explorer die vollkommen falsche Herangehensweise. Die wirklichen Gewinner sind qualitativ gute Explorer, die über viele Jahre eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung zeigen. Bei TerraX stimmt praktisch alles: Es ist Geld vorhanden, starke Partner finanzieren das Projekt, das Managementteam ist fokussiert und das Explorationsgebiet ist sehr ergiebig.

Darum war diese Ergänzung mit Sicherheit ein wichtiger Schritt, um die Aufmerksamkeit der Aktie zu steigern. Doch sie sind absolut notwendig, um die Strukturen des Goldgebietes zu deuten. Jetzt hat man diese Erzzone noch einmal genauer untersucht und auf Metern Streichlänge acht Bohrungen mit Metern Tiefe durchgeführt. Wahrscheinlich war es deshalb in den letzten Wochen etwas ruhig um TerraX Minerals geworden.

Aber ich bin sicher, dass das Unternehmen noch viele stark goldhaltige Zonen entdecken wird. TerraX Minerals ist ein kompletter Golddistrikt, der in den nächsten Jahren mindestens den Stand einer Untertagebau-Mine sowie mögliche Beimischung durch Tagebau-Vorkommen erreichen könnte. Wobei ich hier nicht wie sonst üblich eine Übernahmespekulation durch einen Senior-Partner sehe.

Vielmehr halte ich es für wahrscheinlich, dass das Managementteam hier eine eigene Junior-Minengesellschaft ins Leben ruft. Die Marktkapitalisierung liegt lediglich bei knapp 50 Mio. Deshalb empfehle ich lieber, sich in die schwächeren Kursniveaus unter 0. Der Aktienkurs von Lydian International hat sich in den letzten Wochen in meine vorgeshene Kaufzone zwischen 0. Anhand der Bilder auf der Homepage ist unschwer zu erkennen, dass die Bauarbeiten der voll finanzierten Mine bereits angelaufen sind, sich aber noch im frühen Stadium befinden.

Eigentlich hätte ich mit meiner Empfehlung darum auch noch bis zum Jahresende warten können. Die geopolitischen Risiken von Armenien erachte ich ebenfalls für gering. Armenien wird von einer pragmatischen, wirtschaftsfreundlichen Regierung geführt und besitzt eine gute innere Stabilität.

Die Kapitalkosten liegen knapp unter Mio. Die Aktie ist sicher deutlich unterbewertet und dürfte im Laufe der Bau- und Anlaufphase deutlich steigen. Die Erwartungen sind darum relativ gering und sollten gut erfüllbar sein. Wenn der Goldpreis mitspielt, dann dürfte das Kurspotenzial erheblich steigen.

Darum empfehle ich bei Lydian zunächst nur bei weiterer Kursschwäche und unter 0. Unmittelbar nach dieser Notierungsaufnahme füllte sich das Orderbuch in Kanada wie von Zauberhand und die Aktie stieg vom Tief bei 0. Darum bin ich mir nun relativ sicher, dass wir in den nächsten Wochen und über die Sommermonate ein regeres Handelsvolumen und deutlich bessere Kurse sehen werden. Für spekulativ orientierte Anleger eignen sich die derzeitigen Niveaus durchaus zum sammeln günstiger Stücke.

Von der Qualität des Managements und der Börsenstory bin ich überzeugt und ich werde die Aktie sicher eine längere Zeit begleiten. Darum sehe ich den kurzfristigen Ausrutscher beim Kurs noch nicht so kritisch. Aktuell liegt die Marktkapitalisierung lediglich bei 33 Mio. Wo das Unternehmen auf ein harscheres Wettbewerbsumfeld und Konkurrenten wie Amazon trifft, die selbst nur an der Weltherrschaft aber nicht an starken Gewinnen interessiert sind.

Ein weiterer gewichtiger Punkt, der für eine Strukturveränderung im Markt sorgen könnte, sind die starken Insiderverkäufe bei Technologieaktien. Sie haben wahrscheinlich mitverfolgen können, wie stark einige der Tech-Werte auf die Vorlage der Quartalszahlen reagierten.

Das hohe Bewertungsniveau bei den Techwerten rief auch zahlreiche Insiderverkäufe hervor. Es überrascht mich schon, dass besonders die Tech-Vorstände so stark auf der Verkäuferseite zu sehen sind.

Das Verhältnis von Verkäufern zu Käufern lag also bei Zum Vergleich gab es bei Newmont Mining 1 Mio. Während bei Apple 10 mal mehr Aktien ver- als gekauft wurden, kauften Newmont Insider doppelt so viele Aktien als sie verkauften. Ich möchte Ihnen noch nicht den Untergang des Weltfinanzsystems prophezeien. Sie müssen sich einfach nur einmal überlegen, wofür diese Schulden gebraucht werden. Sind es tatsächlich Zukunftsnvestitionen in die Bildung unserer nächsten Generation oder die Infrastruktur, die mit den Schulden bezahlt werden?

Mit Sicherheit ist es in den entwickelten Volkswirtschaften so, dass kaum noch neue Wachstumsinitiativen entstehen. Diese Schulden werden nicht durch Produktion und Produktivität ausgeglichen, sondern einfach durch noch mehr Schulden. Aber wenn ich einmal von Überschuldung, Währungsrisiken lese, dann immer im Zusammenhang mit China, Russland oder Argentinien. Dabei ist die Realität völlig andere.

Besorgniserregendes Schuldenwachstum konzentriert sich in den weit entwickelten Ländern. Diese Grafik ist schon etwas älter. Ich glaube so ähnlich fühlten sich auch die Emerging Markets, welche Ende der 80er bis Ende der 90er Jahre ebenfalls unter relativ hohen Schuldendruck ihrer Staaten standen und am Ende erhebliche Abwertungen ihrer Währungen durchführten. Leider gibt es wenig Beispiele in der Vergangenheit, die zeigen wie sich ein Vertrauensverlust in einer Währung entwickelt, wenn sich die Bürger und Institutionen mehrheitlich bei sich selbst verschulden oder in eigener Währung wie dem US-Dollar oder Euro.

Sicher ist nur wie die Politiker reagieren werden, wenn das Vertrauen entweicht. Am Ende werden wir mindestens ein Argentinien 2. Darum ist es mir so wichtig, dass Sie und ich die Gelegenheit haben, uns vorher zu positionieren und nicht erst, wenn es zu spät ist.

Unter Volkswirten galt das Land sogar als Musterschüler. Die einzige Absicherung, die in Argentinien funktionierte waren Gold und eingeschränkt noch ein paar Aktien. Wobei die Aktien während der starken Abwertungsphase nicht mit Gold mithalten konnten und erst nach stark stiegen.

Demzufolge war die beste Idee, erst Gold zu kaufen, dann Jahre zu warten und erst danach Aktien für Centbeträge einzusammeln. Heute stehen wir bei einem Goldpreis von Daran sehen Sie, dass sich das Vertrauen in eine Währung nicht mehr so schnell wiederherstellen lässt, wenn die Dämme einmal gebrochen sind. Der Goldpreis in Argentinien über die letzten 10 Jahre. Darum zieht man eine inflationäre Geldentwertung jeder Sparpolitik vor.

Wahrscheinlich ist das schlussendlich sogar die einfachere ich sage nicht die bessere Variante für jeden Bürger. Unter dem Artikel steht ein Schafs-Leserkommentar. Das ist der Lacher des Tages Es macht doch keinen Sinn, in ein Metall zu investieren, es aus der Erde auszugraben, welches man nicht essen kann, keine Zinsen abwirft wie türkische oder argentinische Bonds und welches man dann nutzlos in einem Tresor wieder unter der Erde versteckt".

Wie der Euro, der kostet Strafzinsen, und essen — o. An Hand von Beispielen können wir sehen, wie Goldaktien steigen, während Gold zu fallen scheint.

Jedenfalls ist bei einigen TBR Goldaktien bereits eine hohe Rendite zu verzeichnen, wenn man sie am 70 Jahrestief ins Depot aufgenommen hatte. Für den Normalinvestor sind aber auch die enormen Anstiege der Pennystock-Juniorminen nicht sichtbar, weil man diese in der Regel gar nicht kennt. Desweiteren steigen hier und da diese kleinen unbekannten Minenaktien plötzlich an, teils völlig ohne Nachrichten, so dass dies kaum bekannt wird und nach wie vor noch viele davon noch nicht gestiegen sind.

Insofern findet hier ein heimlicher Anstieg des Minensektors statt und das insbesondere bei dem aktuell noch depremierendem Gold- und Silberpreis, aber so läuft das ja meistens ab, hier der Beleg:. Entgegen der Goldpreisentwicklung, die immer noch für Unwissende schlecht aussieht, beobachte ich weiterhin die Preisentwicklung der TBR Goldaktien. So habe ich vor 3 Tagen auf dieser Seite mit dem Satz angefangen "Das wichtige bei Goldaktien ist, dass diese aus dem Nichts explodieren noch lange bevor Gold steigt" und war mir recht sicher, dass Goldaktien jetzt nach 2,5 Jahren ihre seit Anfang beginnende 3 Jahreshausse final starten werden.

Allerdings wurden die Goldaktien nochmal extremer gedrückt als in den beiden vorherigen Bullenmärkten. Die Trendwende wurde m. Das Entscheidende ist, solche Preistiefs zum Kauf zu nutzen und in der Mania auszusteigen und nicht wenn anschliessend Gold beginnt weiter zu steigen und man meint, jetzt müssten die Minen noch weiter steigen, wie das endet kann man ab sehen, als Gold bis weiter stieg aber die Minen sich weiter Richtung Süden verabschiedeten und auch nicht mehr die Kurse von erreichte, ein 12 jähriger Bärenmarkt also, bis zum 70 Jahrestief.

Die meisten Anleger kommen immer erst dann ins Boot, wenn die Mania schon läuft bzw. Nur sehr wenige kommen selbst auf die Idee dann einzusteigen, wenn sich Märkte lustlos im Pennystockbereich bewegen oder bei stärkeren Korrekturen.

Genauso ist es jetzt wieder, Goldaktien hatten im Januar ein absolut schreckliches 70 Jahrestief Kurse von 0,00X konnten wir einmalig sehen und Goldaktien steigen schon seit Anfang dieses Jahres wieder an.

Meine Beobachtung von ca. Und da wir immer noch keinen Systemcrash erlebt haben, könnten gerade die Minen noch als letztes Investement, neben Shortpositionen auf Standardaktien und Indizies, zur Gold- und Silbervermehrung beitragen.

Das die Hochfinanz Anleger mit psychologischen Tricks und falscher Berichte täuscht sollte man wissen, aber es gibt auch Experten die darauf reinfallen und so ebenfalls zur Täuschung beitragen obwohl dies gar nicht ihr Ziel war.

Und trotzdem glauben immer noch die von Kryptos infizierten Investoren, das nach der 1. Doch jetzt nach 7 Jahren schlägt wieder die Stunde der Edelmetalle und bei den Minen sind wir offenbar unmittelbar vor dem Countdown für den Raketenstart, doch damit rechnet wieder fast niemand weil diese Märkte zerstört wurden und viele mit anderen Assets abgelenkt werden. Das dies auch unmittelbar mit dem Systemende zusammenfällt ist kein Zufall.

Wofür die Metallpreise und damit auch die Kurse dieser Aktien manipuliert werden, versteht fast niemand. Ja, das kann einem passieren: Minenaktien sollten auf jeden Fall nur eine Beimischung sein.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches