Rendite zehnjähriger Staatsanleihen sinkt unter 0 Prozent

Und da das Risiko bei längeren Laufzeiten größer ist, müssen beispielsweise für zehnjährige Staatsanleihen in der Regel mehr Zinsen gezahlt werden als für fünfjährige oder zweijährige Bonds.

Aus dem festen Zinssatz und diesem Kurs errechnet sich dann die Rendite - und die ist wiederum der Orientierungspunkt für Anleger, wenn neue Anleihen ausgegeben werden. Das geht, man muss es nur wollen und machen. Die Fed könnte im vergangenen Jahr offiziell den Leitzins angehoben haben, aber insgesamt bleiben die Zinsen ziemlich niedrig.

Wie funktionieren Staatsanleihen?

Und da das Risiko bei längeren Laufzeiten größer ist, müssen beispielsweise für zehnjährige Staatsanleihen in der Regel mehr Zinsen gezahlt werden als für fünfjährige oder zweijährige Bonds.

Nur der Markt für US-Staatsanleihen ist noch liquider. Die zehnjährige Bundesanleihe ist das mit Abstand wichtigste Instrument zur Finanzierung des Schuldenberges des Bundes. Knapp die Hälfte der Schulden besteht aus zehnjährigen Bundesanleihen. Daneben begibt die Bundesregierung auch Anleihen mit einer Laufzeiten zwischen wenigen Monaten und 30 Jahren.

Insgesamt bestehen fast 98 Prozent der Schulden des Bundes und seiner Nebenhaushalte aus börsenfähigen Wertpapieren. Die Bundesregierung nimmt zwar seit keine neuen Schulden mehr auf "schwarze Null". Allerdings muss sie jedes Jahr rund 20 Prozent der Altschulden umfinanzieren, weil alte Anleihen auslaufen und durch neue ersetzt werden müssen.

Sie drückt mit ihrer Geldpolitik bewusst die Zinsen, um Konjunktur und Preise anzukurbeln. Hauptabnehmer sind Versicherer und Pensionsfonds. Sie sind gesetzlich verpflichtet, einen Teil ihrer Gelder in Staatsanleihen anzulegen. Negative Renditen verhageln vielen Banken die Bilanz.

Sie sind nicht nur eine Belastung für das Anlagevermögen. Wegen der geringeren Handelsumsätze verdienen die Institute auch weniger Provisionen. Für Privatanleger am auffälligsten sind die fallenden Garantiezinsen auf Lebens- und Rentenversicherungen.

Weil die Finanzkonzerne mit Anleihen kein Geld mehr verdienen, haben sie Schwierigkeiten, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Zwar haben die an den Börsen gezahlten Zinssätze keinen direkten, sehr wohl aber einen indirekten Effekt auf die Kosten des Bundes als Emittent der Anleihen.

Weil auch die vom Bund gezahlten Garantiezinsen für seine anderen Wertpapiere stark gesunken sind, hat Schäuble bereits Milliarden gespart: Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Beginnt in diesem Jahr endlich die Normalisierung der Zinsen? Was ist das neue Normal? Die Stimmung in der amerikanischen Wirtschaft ist schlecht — der Vorsitzende der Notenbank beruhigt die Anleger: Die Aktienkurse und die Anleiherenditen steigen.

Im Konflikt mit Trump zeigt sich Powell hingegen ungerührt. CTS Eventim verkauft Konzerttickets. Kaum ein Musikfan kann der Firma entgehen.

Gut für die Aktie, schlecht für die Konkurrenz. Kurse und Finanzdaten zum Artikel. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. Immobilienmarkt Von Mittelstand zu Mittelstand.

Suche Suche Login Logout. Lesen Sie mehr in Bond Leitern: Eine schlechte Idee für Rentner? Laddering kann auch mit Annuities durchgeführt werden, einem weiteren Standby für Rentner. Annuities können Seelenfrieden, aber sie kommen häufig mit einem kräftigen Preisschild, in Form von hohen Gebühren und starren Übergabegebühren, sollten Sie Ihre Meinung ändern. Angesichts dessen sind die Einkünfte, die sie in einem Niedrigzinsumfeld bieten, möglicherweise nicht die Kosten wert.

Anstatt auf Annuitäten zu verzichten, könnte man die Leitertechnik ausprobieren; Oder Sie entscheiden sich für ein Produkt mit variabler Verzinsung, das es Ihnen ermöglicht, zu profitieren, wenn die Zinsen wieder steigen. Siehe Wie man Annuitäten kauft, wenn die Zinssätze niedrig sind. Obwohl sie vor allem in der Privatwirtschaft immer seltener werden, gibt es immer noch betriebliche Altersversorgungspläne offiziell Defined-Benefit-Pläne: Ähnlich wie Annuitäten können sie über die Gehälter und die Dauer der beruflichen Laufbahn des Rentners.

Diese Pensionsfonds werden in die Idee investiert, dass ihre Vermögenswerte den Betrag generieren werden, der benötigt wird, um ihre Verpflichtungen gegenüber ihren Rentnern zu decken. Da Pensionspläne dieser Art vom Arbeitgeber weitgehend kontrolliert werden, sind die Möglichkeiten für Einzelpersonen begrenzt. Ein weiterer Punkt ist das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit eines Landes.

Auch das ist ein Grund, warum etwa Spanien Schwierigkeiten an den Kapitalmärkten hat - die Wirtschaft lebte sehr stark von einem jahrelangen Immobilienboom. Doch seit der vorbei ist, fragen sich die Anleger, welche Industrien und Branchen künftig für Wachstum sorgen sollen. Früher galten Staatsanleihen generell als sehr sicher, vor allem auch die europäischen.

Doch genau da ist im Zuge der Schuldenkrise etwas passiert, was für viele undenkbar war: Die privaten Investoren mussten bei griechischen Papieren einem Schuldenschnitt zustimmen.

Wer Griechenland Geld geliehen hat, bekommt es nicht vollständig zurück. Schuldenschnitt, Kredithebel, Bankenbeteiligung - die Entscheidungen im Überblick. So sehr dieser Schritt vielleicht für das Gerechtigkeitsempfinden - Stichwort: Private Investoren sollen auch für die Krise zahlen - richtig war, das Vertrauen in die Eurozone hat er noch weiter zerstört.

Und insbesondere das Vertrauen in die Krisenländer. Zum anderen geht die Angst vor dem Ansteckungseffekt um: Die Krise eines Landes lässt die Anleger auch das Vertrauen in ein anderes oder mehrere andere Länder verlieren, und dieses mangelnde Vertrauen stürzt das Land noch tiefer in die Krise.

Das wiederum könnte das nächste Land gefährden - ein Domino-Effekt droht, ausgelöst durch eine Vertrauenskrise.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches